Willkommen

Werfen Sie hier einen Blick in unsere ausgewählten Neuerscheinungen

Keine Versandkosten innerhalb Deutschlands.
(ab 21€ Bestellwert)

Reiterjournal Heft 04/2017

Reiterjournal Heft 04/2017

ArtNr.: 1-0417

Thema des Monats

Haflinger, Araber oder PRE im gehobenen Dressur- oder Springsport – gibt es nicht? Gibt es doch. Im Ländle tauchen immer wieder gar nicht so unerfolgreiche „Exoten“ auf den Turnierplätzen auf und sorgen für aufmerksame Blicke. In unserem Thema des Monats haben wir uns angeschaut, welche Pferde darunter in Baden-Württemberg mitmischen können, mit welchen Zweifeln ihre Reiter im Vorfeld zu kämpfen hatten und was die Richter über Exoten auf dem Turnier eigentlich denken.

Hintergrund

Sie gelten als die Basis des gesamten Reitsportsystem: die Amateure. Immer wieder müssen dabei Reiter, die ihrer Passion in ihrer freien Zeit nachgehen, gegen starke Berufsreiter antreten. Doch der Landesverband stärkt die Pferdesportler, die ihr Geld nicht mit dem Reiten verdienen, in diesem Jahr. Erstmals werden bei den Landesmeisterschaften von Schutterwald separate Wertungsprüfungen für Amateure ausgetragen. Hier werden gleichzeitig die Teilnehmer aus dem Ländle für die Deutschen Amateur-Meisterschaften gefunden.

Unsere Pferde

Er zählt zu den erfolgreichsten Dressurpferden der vergangenen Jahre aus der Landeszucht. Der Rubin-Royal Nachkomme Rubin-Renoir galt lange als schwieriger Zeitgenosse, bevor er unter Ann-Kathrin Lindner zu vielfachen Siegen in der schweren Klasse trabte. Der mittlerweile 15-jährige Schwarzbraune liebt die Aufmerksamkeit seiner Reiterinnen und brauch ein besonders sensibles Händchen – im Umgang und unter dem Sattel. Mit seiner neuen Reiterin Jana Schlotter überzeugte er bei der Turnierpremiere.

Richtig Reiten

Fliegende Wechsel zu reiten, gehört zu den schwersten Lektionen überhaupt – aber auch zu jenen, die besonders viel Freude bereiten können. Bundeskadermitglied Jenny Lang-Nobbe zeigt in dieser Ausgabe des Reiterjournals, wie das Erarbeiten von Wechseln ganz leicht funktioniert, wie Fehler vermieden werden können und was Einer-Wechsel so besonders macht. Vom Youngster bis zum Grand-Prix Könner zeigt die Dressurspezialistin aus Karlsruhe die verschiedenen Phasen beim Erlernen und Sichern von Galoppwechseln.

Einzelausgabe 5,70 zzgl.Porto

Abo-Bestellung bitte unter www.reiterjournal.com



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten