DressurReiten-ohne Druck und Zwang

DressurReiten-ohne Druck und Zwang
16,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 1363
  „Dressur soll für mich Kunst sein, bei der Gewalt und Unterwerfung dieser... mehr
Produktinformationen "DressurReiten-ohne Druck und Zwang"
 

„Dressur soll für mich Kunst sein, bei der Gewalt und Unterwerfung dieser edlen Tiere keine Berechtigung haben!“ WALTER A. ZETTL

„DressurReiten – ohne Druck und Zwang“ ist das Buch eines Horseman, der die Pferde wirklich liebt und deshalb die bestmögliche Ausbildung für sie fordert – ohne Druck und Zwang! Der Autor Walter A. Zettl befürwortet eine gleichberechtigte Partnerschaft von Reiter und Pferd, die auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt beruht.Dieses Buch ist allen Reitern gewidmet, die ihre Pferde lieben und denen eine pferdegerechte Ausbildung und das Wohlbefinden ihrer Pferde am Herzen liegen!

Walter A. Zettl ist sich sicher, dass die meisten Fehler vom Reiter oder von der natürlichen Schiefe des Pferdes verursacht werden. Häufig gibt der Reiter die Hilfen falsch – oder aber richtig, jedoch im falschen Moment, sodass das Pferd hierauf reagiert. Da ein Pferd jedoch mit Absicht keine Fehler macht, ist vor allem der Reiter gefordert, richtige und dem Pferd verständliche Hilfen zu geben.

Nicht selten kommt es vor, dass Reiter Leistungen von ihren Pferden verlangen, zu denen sie zu diesem Zeitpunkt weder psychisch, physisch, noch aufgrund ihrer natürliche Schiefe in der Lage sind. Der Leitsatz des Autors heißt: „Führe ein Pferd durchaus einmal an seine Grenzen, aber keinesfalls darüber hinaus!“
Das Buch „DressurReiten – ohne Druck und Zwang“ ist in zwei Teile gegliedert.
Im ersten, praxisorientierten Teil dieses Buches werden Probleme und Fehler in der Ausführung, sowohl von Basis- als auch von schweren Lektionen genannt. Die Ursachen dafür werden ausführlich erklärt und dem Reiter werden hilfreiche Korrekturmöglichkeiten an die Hand gegeben.
Der Autor vermittelt dem Leser, dass sich bereits in der Basisausbildung keine Fehler einschleichen dürfen. Denn schon der kleinste Fehler ruft weitere hervor. Die einfachsten Basislektionen sind Vorbereitungen für die schweren Lektionen und demnach sind nicht die Grand Prix-, sondern die korrekt ausgeführten Basislektionen die schwierigsten. Es ist folglich ganz wichtig, dass man die Pferde in der Basis gewissenhaft nach der Ausbildungsskala der klassischen Reitlehre ausbildet.
 
   
   

 

 

   
   
   

 

Weiterführende Links zu "DressurReiten-ohne Druck und Zwang"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "DressurReiten-ohne Druck und Zwang"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen