Willkommen

Werfen Sie hier einen Blick in unsere ausgewählten Neuerscheinungen

Keine Versandkosten innerhalb Deutschlands.
(ab 21€ Bestellwert)

Neuerscheinungen

  • Dreizehn eindrucksvolle Bilder begleiten Sie durch das Jahr 2015. Den Auftakt macht im Monat Januar diesmal ein Portrait des imposanten Dressurhengstes De Niro. Dynamische Polo-und Rennszenen finden sich ebenso wieder wie die Anmut eines Zirkusmädchens mit seinen Pferden. Wieder einmal ist es Klaus Philipp gelungen, einen interessanten Querschnitt durch seine Malerei zu präsentieren.

    Bei Bestellung von zwei Kalendern gibt es den 2. Kalender zum halben Preis.

    Dieses Angebot gilt bis zum 30. November 2014

    39,00 € *
  • „500 Jahre Gestüt Marbach“

    Neues Marbach-Buch der Edition Reiterjournal zum Jubiläumsauftakt

    Das Haupt- und Landgestüt Marbach blickt auf eine Historie zurück, die voller Geschichten steckt. Geschichten aus 500 Jahren. Der Verlag Matthaes Medien gibt aus diesem Anlass ein Buch mit den gesammelten, gestütsbezogenen Werken aus 34 Jahren „Reiterjournal“ heraus. Seit Veröffentlichung der ersten Ausgabe des Reiterjournals 1980 haben Marbacher Themen von Anfang an einen bedeutenden Umfang eingenommen. Auf dem Titelfoto der Erstausgabe galoppierte bereits der Amor-Sohn Anjo als Sieger der Leistungsprüfung durch den Eichelesgarten. Regelmäßigen Niederschlag im „Blatt“ fanden im Marbacher Jahresablauf Gestütsauktionen, Turniere, Körungen, Hengstparaden und herausragende Leis­tungen von Marbacher Gestütern. Recherchen des Reiterjournals im Gestüts-Archiv führten zur Serie über Marbacher Stutenlinien, unter anderem der Halali, Stuten aus Ostpreußen und Hannover sowie Stuten aus der 1932 nach Marbach überstellten Araberherde.

    Aber nicht nur Marbacher Pferde standen im Mittelpunkt, sondern auch Menschen, die Marbach prägten und von ihm geprägt wurden, sowie Menschen, die von Marbach fasziniert sind.

    Über Pferde und Menschen

    Marbach als Einrichtung der öffentlichen Hand hat aber nicht nur Freunde und Bewunderer, sondern auch Kritiker. Alle Landoberstallmeister mussten sich nicht nur um Pferde, Zucht und Landwirtschaft kümmern, sondern auch um den Fortbestand des Gestüts kämpfen. Die Geschichte des Gestüts Marbach, seine Tradition und seine kulturellen Werte rückten dabei ebenso in den Fokus wie züchterische Leistungen und sportliche Erfolge von in Marbach gezogenen Pferden und von Marbacher Landbeschälern abstammenden „Cracks“.

    Stoff für mehrere Bücher

    Kurzum: Im Verlag schlummerte so viel Material in den Archiven, dass zu diesem besonderen Anlass ein Buch schon fast zum Pflichtprogramm wurde. Aufgelegt wurde ein Band mit 192 Seiten. So weit es möglich war, wurden die Bilder aus der damaligen Zeit verwendet. Den Leser erwarten Kapitel über die Geschichte des Gestüts, über 24 Landstallmeister, Baumaßnahmen zur Umsetzung des Konzepts „Marbach 2009“, in Marbach gepflegte Pferderassen, Marbacher Gestüter, Marbacher Stutenlinien und Landbeschäler seit Julmond, Auktionen und Hengstparaden, berühmte Besucher und Freun­de und Förderer des Gestüts.

    Die Auswahl der Texte und auch deren Aufbereitung bei Matthaes Medien oblag Meike Löhr und Eberhard Platz.



    9,90 € *
  • Gabriele Boiselle

    Einband: Schutzumschlag
    Seitenzahl: 288
    Abbildungen: 250
    Format: 300mm x 320mm

    Seit 500 Jahren werden im baden-württembergischen Haupt- und Landgestüt Marbach mit viel Sachverstand und unter idealen Bedingungen Pferde unterschiedlicher Rassen gezüchtet. Edle Vollblutaraber, mächtige Schwarzwälder Füchse und sportliche Warmblutpferde begeistern jedes Jahr eine halbe Million Besucher. Die weltbekannte Pferdefotografin Gabriele Boiselle fängt seit vielen Jahren den ganz besonderen Zauber dieses Ortes in ihren Bildern ein. In diesem Bildband zum Jubiläum des Gestüts zeigt sie in Bild und Text, was Marbach ausmacht: die herrlichen Pferde, die wundervolle Landschaft und die historischen Gebäude.

    49,90 € *
  • Jim Masterson

    Medium: DVD
    PAL, Länge: 80 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Die Masterson MethodeTM ist eine innovative Form der Körperarbeit für Pferde, mit der Verspannungen und Schmerzen erfolgreich beseitigt werden.

    In dieser deutschen Übersetzung von „Beyond Horse Massage“ zeigt der international bekannte Pferde-Therapeut und Begründer dieser Methode, Jim Masterson, wie Sie die Reaktionen Ihres Pferdes richtig verstehen lernen, um eine individuelle und optimal auf Ihr Pferd angepasste Behandlung zu erreichen.

    39,90 € *
  • Dr.Tanja Becker/Mareile Oellrich-Overesch

    Format 26 x 21 cm, fester Einband, 160 Seiten

    Nach dem großen Erfolg der ersten drei Buchausgaben von „Stars der deutschen Reitponyzucht“ in den Jahren 2008, 2010 und 2012 haben die Autorinnen Dr. Tanja Becker und Mareile Oellrich-Overesch auch in der jetzt erschienenen vierten Ausgabe wieder an die 100 Spitzenhengste in lesenswerten Einzelporträts zusammengestellt. Auf 160 Seiten präsentieren sich Stempelhengste, Europameister, Bundeschampions, Landeschampions, Siegerhengste, HLP-Sieger, Bundessieger, Newcomer, Altstars und Geheimtipps, wie Cockney Cracker WE, Steendieks Corlandos, Cosmopolitan D, Crazy Dynamic JK, Dancing Dynamic, Del Piero, Tackmann’s Dessert De Luxe, Dimension AT, Dornik B, Hesselteichs Grimaldi, Mylord Carwyn, Navignon, PAV Nemax, Friedrichshof Notre Amour u.v.m.

    Reich bebilderte Porträts der Beschälerpersönlichkeiten Hilkens Black Delight, FS Chambertin, Deinhard B, Dörnberg’s Erimon II, Heidbergs Nancho Nova, Nabucco R, Speyksbosch Nelson und Voyager sowie der Traditionshengststation Wilbers runden das Buch perfekt ab.

    29,80 € *
  • Bettina Hellwig

    Ein Schwaben-Krimi aus Marbach

    285 Seiten,

    12 x 19 cm, broschiert,

    Die Tierärztin und Journalistin Antonia tauscht ihr Stuttgarter Redaktionsbüro für eine Woche gegen ein Wohnheimzimmer auf dem Marbacher Haupt- und Landgestüt. Hier macht ihre Tochter Paula eine Lehre als Bereiterin und ist unsterblich verliebt – in den Hengst Feuerstern, der am kommenden Wochenende versteigert werden soll. Als an der Lauterquelle eine Gestütswartin unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, sind plötzlich auch Antonia und ihre Tochter in Gefahr. Aber wer kann ein Interesse daran haben, die beiden aus dem Weg zu schaffen? Der breitschultrige Norbert scheint jedenfalls nicht nur wegen seines Fahrkurses in Marbach zu sein. Der Fan von Schwarzwälder Kaltblutpferden taucht seltsamerweise immer genau dann auf, wenn Antonia in Schwierigkeiten steckt. Während Antonia ihre Reitkünste mit Hilfe des Reitlehrers Patrick auffrischt, kommt sie einem lange zurückliegenden Betrug und auch dem Geheiminis von Julmonds Grab auf die Spur. Schon bald ahnt sie, dass ihr Vater Fritz, ein ehemaliger Gestütstierarzt, etwas vor ihr verbirgt und dass es die Schatten ihrer eigenen Vergangenheit sind, die sie und Paula bedrohen.

    10,95 € *
  • Wolfgang Lohrer

    Mit der vereinfachten Fahrlehre wird das „Rad nicht neu erfunden“, aber es ist ein Buch entstanden, das in seiner Gründlichkeit und besonders in der Detailtreue der Illustrationen seinesgleichen sucht.

    Wolfgang Lohrer hat sich gemeinsam mit seinen Fahrschülern schrittweise überlegt, wie man einfach und verständlich die Grundlagen der Fahrkunst weitergeben kann. Auf diesem Weg ist ein Arbeitsbuch und Nachschlagewerk entstanden, das dem Anfänger und/oder dem Fahrabzeichenabsolventen das Verstehen und Lernen vereinfachen und dem Fortgeschrittenen ein schnelles Auffrischen seines Grundwissens ermöglichen soll.

    Die 2. überarbeitete Auflage wurde nach der neuen APO 2014 angepasst und darüber hinaus um das Grundwissen des Fahrens von Vierspännern und Tandem erweitert.

    Aus dem Inhalt:

    • Der Ausbildungsweg des Pferdes
    • Das Achenbach'sche Fahrsystem
    • Geschirrlehre
    • Anspannungsarten (Ein-, Zwei- und Vier-spänner)
    • Anpassen und Verschnallen
    • Leinenmaße
    • Ein- und Abspannen eines Viererzuges
    • Der gute Fahrer: Gefühl und Verstand
    • Richtiges Verhalten in Wald und Feld
    • Fahrfehler
    16,90 € *
  • 64 Seiten, Format 17 x 24 cm; durchgehend farbige Abbildungen; Klappenbroschur

    Ratgeber mit French Touch: In seltener Ausführlichkeit analysiert der französische Cadre-Noir-Reiter und Reitlehrer Guillaume Henry in einer ganzen Buchreihe jede einzelne der natürlichen Hilfen. In kleinsten inhaltlichen Schritten erklärt er Ursache und Wirkung der reiterlichen Einwirkungen. Systematisch „zerlegt“ er dabei jede Phase im Zusammenspiel von Pferd und Reiter, veranschaulicht durch eine Vielzahl von Illustrationen. Französische Sichtweisen bereichern die Ausgaben. Die heutige, für hiesige Reiterkreise manchmal noch unkonventionelle Ausdrucksweise hat in Frankreich bereits Fuß gefasst, um die komplexe Materie der Kommunikation zwischen Pferd und Reiter fu?r jeden verständlich und insgesamt verständlicher zu machen. Jedes der einheitlich aufgebauten und aufgemachten Bücher dieser Reihe zur Hilfengebung soll dem Reiter helfen, aus der Praxis für die Praxis zu lernen und dabei zusätzlich zum Reitunterricht sein hippologisches Wissen zu vertiefen. Neben ganz praktischen Tipps enthalten die Bücher also auch viel Stoff zum Nachdenken. Dieser Band widmet sich auf 64 Seiten fast ausschließlich den Beinen und damit den Schenkelhilfen.

    Aus dem Inhalt

    • Der Platz der Beine
    • Der Steigbügel
    • Der Einsatz der Beine
    • Die häufigsten Fehler

    Der Autor

    Guillaume Henry ist Reitlehrer. Als Dressurreiter ist er Autor von mehreren Büchern über die Reittechnik

    Voraussichtlicher Erscheinungstermin März 2013

    14,99 € *
  • Das vergangene 20. Jahrhundert begann mit einem Machtwort Kaiser Wilhelms II. für den deutschen Pferdesport: Er verordnete „Hausarrest“! Von 1902 bis 1910 durften die deutschen Offiziere nicht mehr im Ausland an den Start gehen. Aber dann nahte Olympia und der Kaiser hob das Auslandsstartverbot für Deutschlands Reiter auf. Von den Spielen in Stockholm kehrten die heimischen Reiter mit drei Silber- und einer Bronzemedaille nach Hause. Der älteste Sohn von Kaiser Wilhelm, Kronprinz Wilhelm, war ein Pferdefan und er ahnte: In den deutschen Reitern steckt noch mehr Potenzial. So rief er am 3. Januar 1913 die Experten der deutschen Pferdeszene in das Kronprinzenpalais und gründete das „Komitee für die Kämpfe zu Pferde bei den Olympischen Spielen zu Berlin 1916“, den Vorläufer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). Seit 100 Jahren geht es im DOKR um den deutschen Spitzenpferdesport, um Medaillen und um den Sportpartner Pferd. Forschung und Wissenschaft haben das Training von Reitern und Pferden, die Strukturen des Sports und vor allen Dingen die Haltung, Fütterung und Betreuung des Sportpartners Pferd verändert. Auch die Rolle des Pferdes hat sich verändert: vom Militäreinsatz ausgehend gehört das Pferd heute zu den liebsten Freizeitpartnern der deutschen Bevölkerung. 100 Jahre mit Highlights, Erfolgen und speziellen Herausforderungen wie beispielsweise beim „Kampf mit den Fluten“ in Mexiko 1968. Mit olympischen Momenten hinter den Kulissen: Nicole Uphoff, die auf gepackten Koffern saß und vorzeitig von ihren ersten Olympischen Spielen abreisen wollte. Herbert Meyer, der 1988 in Seoul nach einer Einladung zum Essen acht Tage keinen Hunger mehr hatte, und Doppel-Olympiasieger Hinrich Romeike, der der „bestvorbereitetste Sportler der Spiele“ sein wollte. Der kompakte, etwas andere Blick auf 100 Jahre Spitzensport mit Pferden – 100 Jahre DOKR! Aus dem Inhalt: Arbeit, Ziele und Entwicklungen des DOKR von 1913 bis 2013 100 Jahre Olympische Reiterspiele – Leistungen, Erfolge, Hintergründe Einzel- und Mannschaftsergebnisse Weltreiterspiele seit 1990 Entwicklungen in Organisation und Struktur Auswirkungen auf die Pferdehaltung zahlreiche Exklusiv-Interviews und Steckbriefe Fotos von 100 Jahren Pferdesport und Pferdesportlern Der Blick dahinter – in Wort und Bild begleitende Zeitleiste des deutschen Pferdesports
    49,90 € *
  • Holsteiner Hengste Band V - Die Linie des Almé Z

    Gelting/txn. Athletische und ausdrucksvolle Pferde mit idealen Anlagen für den Springsport – die Erfolgsgeschichte der Holsteiner Pferdezucht ist beispiellos. Nicht nur in Deutschland, sondern auch international setzen Züchter von Springpferden auf die Gene der Holsteiner Hengste und profitieren somit nachhaltig von den herausragenden Zuchterfolgen.

    Einer der bedeutendsten Hengste des 20. Jahrhunderts, der auch die Holsteiner Zucht maßgebend beeinflusst hat, ist der Anglo-Normannenhengst Almé Z. Ohne jemals deutschen Boden betreten zu haben, vererbte sich der 1966 in Frankreich geborene goldbraune Hengst in viele deutsche Warmblutzuchten. Sein Springvermögen, das er in internationalen Springen erfolgreich unter Beweis stellen konnte, hat Almé Z weitergegeben. So wurden auch die Söhne und weitere Nachkommen seiner Linie für den Springsport in deutschen und internationalen Zuchten mit großen Erfolgen eingesetzt.

    Bevor Almé Z ab Mitte der 1970er Jahre im belgischen Gestüt Zangersheide zum Einsatz kam, hatte er bereits vier Jahre in seiner französischen Heimat gewirkt und dort aus nur 59 Fohlen sieben gekörte Hengste hinterlassen, die alle im internationalen Springsport eine wichtige Rolle gespielt haben. Darunter bedeutende Namen wie Galoubet, A, I love you, Joyau d’Or und Jalisco B. In den 1980er Jahren hat sich die Linie des Almé Z etabliert und in den 1990ern mit Quidam de Revel – einem Weltklasse-Springpferd und in allen internationalen Zuchtgebieten anerkannten Deckhengst – nochmals einen starken Anschub erlebt. Allein in Deutschland wurden bisher mehr als dreißig der Quidam de Revel-Söhne gekört.

    Dieser einmaligen Erfolgslinie des Hengstes Almé Z wurde nun ein eigenes Buch gewidmet, das im Asmussen Verlag als fünfter Band der Serie „Holsteiner Hengste“ erschienen ist. Auf über 100 Seiten stellt der Autor Claus Schridde im großformatigen Hardcover-Band die gekörten Nachkommen von Almé Z chronologisch vor. Das Werk besticht durch seine detailgetreuen Informationen zu Geburtsort, Farbe, Stockmaß, Turniererfolgen und Deckeinsätzen der Hengste – von Abstammung bis Züchter bleibt dabei kein Wunsch offen. Das reichhaltige Fotomaterial von historischem Wert mit teilweise bisher unveröffentlichten Bildern unterstreicht die Qualität des Nachschlagewerkes und wird abgerundet mit graphischen Darstellungen der einzelnen Zweige.

    39,90 € *
  • Die neue Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO), die am 01. Januar 2014 in Kraft tritt, wartet mit Neuerungen u.a. in folgenden Bereichen auf:

    • ein komplett überarbeitetes Abzeichensystem
    • ein Mentorensystem für Ausbilder
    • flexiblere Wege ins Richteramt
    • Überarbeitung der FN-Kennzeichnungen „Pferde haltende Betriebe und Vereine“

    Die größten Veränderungen finden sich bei den Abzeichen:
    Aus dem vormals in Motivations- und Leistungsabzeichen unterteilten Abzeichensystem wird ein zehnstufiges System mit Reit-, Fahr- und Voltigierabzeichen. Der Einstieg beginnt bei mit der Stufe 10. Die bisherigen Motivationsabzeichen sind in das neue System integriert. Hervorzuheben ist, dass ab 2014 Fähigkeiten und Fertigkeiten in kleineren Ausbildungsschritten vermittelt und abgefragt werden.

    Dies bedeutet:

    • Motivation durch erreichbare Teilerfolge
    • Erleichterung der nächsten Abzeichenstufe
    • Abzeichen zur weiteren Qualifikation und zum Ausbildungsfortschritt
    • u.a . fachlich qualifizierte Begleitung des Ausbildungsweges
    • Angebote für alle Alters- und Leistungsklassen
    • für Reiter, Fahrer, Voltigierer
    • Abzeichen als attraktives Angebot für Vereine und Institutionen im organisierten Pferdesport

    In der Ausbildung der Ausbilder gibt es ebenfalls diverse Neuerungen.

    • Einführung eines sogenannten Mentorensystems. Mithilfe von Mentoren sollen Ausbilder auf (aufbauende) Trainerprüfungen vorbereitet und in der Prüfung begleitet werden
    • Möglichkeit der Trainerausbildung in Modullehrgängen, um Berufsleben und Trainerausbildung besser zu vereinbaren.
    • veränderte Zulassungsbedingungen und verstärkte inhaltliche Differenzierung der Trainer C – Leistungssport und Basissport
    • neue Ergänzungsqualifikationen zu Spezialthemen wie Kinderunterricht, Bodenarbeit, Sitz- und Gleichgewichtsschulung zur Optimierung der Ausbildung
    • Vertiefung des Praxisbezugs in allen Ausbildungsangeboten
    • Neuordnung des Berufes Pferdewirt
    • Alle Neuerungen zielen auf die Qualitätssicherung einer fachlich fundierten Ausbildung und damit eines qualitativ guten Pferdesports
    • u.v.m.

    Die Leitgedanken für die Neuerungen im Bereich „Turnierfachleute“:

    • Steigerung der Attraktivität und Individualität des Einstiegs in das Richter- und Parcourschefamt
    • Sicherstellung der praxisorientierten Ausbildung von Turnierfachleuten
    • NEU: Prüfer-, Richter- und Parcourscheflizenz – Anerkennungszeitraum 4 Jahre
    • NEU: Richter Breitensport für Reiten, Fahren und Voltigieren, der Technische Delegierte, der Assistenz Vorbereitungsplatz
    • u.v.m.
    27,90 € *
  • Alter: ab 16 Jahren
    160 Seiten
    laminierter Pappband
    222 x 166 mm (LxB)
    1. Auflage 2013

    Dieses Buch erklärt die wichtigsten Pferdekrankheiten mit ihren Symptomen und Ursachen. Es zeigt, wie der Pferdebesitzer im Krankheitsfall am besten reagiert, welche Therapiemöglichkeiten es gibt und wie vielen Krankheiten vorgebeugt werden kann. So kann jeder Reiter und Pferdehalter rechtzeitig erkennen, ob sein Pferd gesund ist oder nicht und wie er ihm helfen kann.
    19,99 € *
  • 5. Auflage 2013
    192 Seiten mit vielen neuen Illustrationen und Grafiken
    168 x 240 mm

    - aktuell nach LPO 2013 -

    Der Band 3 dieser Reihe die „Richtlinien für Reiten, Fahren und Voltigieren“ vermittelt das theoretische Grundwissen für das Voltigieren und bildet das offizielle Grundlagenwerk für den Voltigiersport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

    Die völlig überarbeitete und aktualisierte Neuauflage enthält die Grundlagen der Voltigierlehre mit ihren vielfältigen Aspekten. Sowohl Voltigierer als auch Voltigierausbilder und Richter finden darin eine große Themenauswahl, die unter anderem vom Voltigierunterricht, über den Aufbau einer Kür bis zu den Sicherheitsfragen reicht. Die Beschreibungen der Voltigierübungen wurden aktualisiert und nach den gültigen Pflichtprogrammen erweitert. Die Kapitel, die sich mit dem Thema „Voltigierpferd“ befassen, geben Longenführern und Trainern viele wichtige Hinweise sowohl zum Kauf und Longieren als auch der Ausbildung eines Voltigierpferdes. Ein Überblick über die Geschichte des Voltigierens ergänzt das Werk.

    Die vorliegende 5. aktualisierte Auflage berücksichtigt alle wichtigen Änderungen der LPO 2013 für das Voltigieren. Zusätzlich wurde das Werk für den Turniersport auf das aktuelle Aufgabenheft Voltigieren und für breitensportliche Veranstaltungen auf die neue Wettbewerbsordnung (WBO) abgestimmt. Für den Turnier- und Wettkampfsport im Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren sind diese Richtlinien in Zusammenhang mit den Regelwerken LPO, Aufgabenheft und APO verbindlich. Viele Querverweise auf diese Werke helfen dem Leser schnell die entsprechenden Quellen aufzufinden.

    Die Richtlinien geben vielfältige praxisnahe Hilfestellungen sowohl für den Breiten- als auch für den Leistungssport. Sie gehören in die Hand jedes Voltigierers, Ausbilders und Richters.

    16,90 € *
  • Mit leichtem französischem Touch, führt der Autor Guillaume Henry den Leser auf verständliche Art und Weise in die Thematik des Lösens ein. Nach einer kurzen Einführung in die Lehre des Lösens und dessen Wichtigkeit, thematisiert er auch kurz die Grundgangarten des Pferdes, dessen Qualität er als Richtwert der Arbeit sieht. Darauffolgend wird im ersten thematischen Block auf die Lösung des Pferdes auf der Geraden eingegangen. Unter anderem wird ein besonderes Augenmerkt auf die Übergänge, die Tempiwechsel, dem Halten und dem rückwärtsrichten gelegt. Im nächsten Themenblock wird das Lösen auf dem Zirkel und in den Hufschlagfiguren beschrieben. Im letzten Abschnitt des Buches geht der Autor auf das Lösen in den Seitengängen ein, wobei er verschiedenste Übungen im Detail beschreibt. Auf Grund der guten Illustrationen und dem Vermeiden von zu vielen technischen Fachausdrücken werden die komplexen Konzepte für jeden zugänglich gemacht.

    Erscheint im September 2013

    14,90 € *
  • Guillaume Henry versteht es auf verständliche Art und Weise dem Reiter die Konzepte von Takt und Entfernung der Hufe zum Boden näher zu bringen. Durch den französischen Touch des Buches werden technische Ausdrücke mit Verhaltens-Beschreibungen ersetzt, wodurch die komplexen Konzepte für jeden zugänglich gemacht werden. Die Vielzahl der Abbildungen rundet dieses Konzept ab. Bedingt dadurch, dass sich dieses Buch in aller Ausführlichkeit und auf sehr verständliche Art und Weise mit nur zwei Konzepten auseinandersetzt, wird dem Leser ein sehr vollständiges Bild dieser Modelle vermittelt.

    Erscheint im September 2013

    14,90 € *
  • 80 Seiten,

    Format 17 x 24 cm;

    ca. 75 farbige Abbildungen;

    Klappenbroschur

    Mit der Einführung der „Galops“ genannten Reiterprüfungen in Frankreich hat sich auch die Terminologie geändert. Technische Fachausdrücke werden in der Ausbildung seitdem so weit wie möglich durch Verhaltens-Beschreibungen ersetzt. Diese Änderungen sind vor allem eine Anpassung in der Form und der Versuch, die richtige Reittechnik verständlicher zu machen. Sie ändern aber nichts in der Sache, die unveränderlich ist – zweifellos seitdem der Mensch aufs Pferd steigt. Dessen ungeachtet gibt es individuelle und nationale Unterschiede in der Hilfengebung, mittels derer der Reiter mit seinem Pferd kommuniziert. Anliegen des Autors dieses Leitfadens ist es, nicht nur zu verdeutlichen wie man etwas macht, sondern vor allem auch warum. Schritt für Schritt wird dabei das Verständnis für den Partner unter dem Sattel und die Auswirkungen der Einwirkungen des Reiters auf ihn gru?ndlich vertieft und als pädagogisches Mittel mehrfach wiederholt. Ein roter Faden ist dabei von der ersten bis zur letzten Seite der stets gute Kontakt zum Pferdemaul. Von der Beschaffenheit des Pferdemauls bis zu kurzen Einblicken in die Hilfengebung der Hohen Schule geht es vor allem um Grundlagen-Wissen, als Anreiz aber auch um Ausblicke in die höchsten Sphären. Die Beschreibung französischer Sonderwege unterstreicht die „Unendlichkeit“ der Reitkunst.

    Aus dem Inhalt

    • Die Merkmale einer guten Hand
    • Der Platz der Hände
    • Die Zügelführung
    • Der Einsatz der Hände
    • Die Hände, um das Gleichgewicht zu steuern
    • Die häufigsten Fehler

    Der Autor

    Guillaume Henry ist Reitlehrer. Als Dressurreiter ist er Autor von mehreren Büchern über die Reittechnik.

    Voraussichtlicher Erscheinungstermin März 2013

    14,99 € *
  • 1. Auflage 2013
    96 Seiten mit durchgehend farbigen Illustrationen
    168 x 240 mm, kt.

    Dieses Buch wurde von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) zur Vorbereitung auf die Prüfungen der Reitabzeichen
    10 bis 6 und zum Basispass Pferdekunde herausgegeben.

    Es enthält alle wichtigen Grundlagen für die Teilprüfungen im praktischen Reiten und die Stationsprüfungen, in denen der Umgang mit dem Pferd und das theoretische Wissen abgefragt werden:

    • Die Erklärung der Abzeichen
    • Begegnung mit dem Pferd
    • Haltung, Fütterung, Gesundheit
    • Pferdepflege
    • Führen, Bodenschule, Verladen
    • Ausrüstung von Pferd und Reiter
    • Reitlehre und Reitenlernen
    • Praktisches Dressurreiten
    • Reiten über Hindernisse
    • Außenplatz und Gelände
    12,90 € *
  • Karin Heß-Müller

    Medium: DVD
    PAL, Filmlänge: 50 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Ausdrucksstarke Passagen und Piaffen, mit großer Leichtigkeit, locker, losgelassen und stressfrei präsentiert, das ist der Wunsch jeden Reiters und Ausbilders. Der Weg zu den schweren Lektionen ist weit und für schwächere Reiter nahezu nicht zu erreichen.

    Mit der Methode von Karin Heß-Müller werden Pferde an der Hand zu Piaffe, Passage und Spanischen Schritt hingearbeitet. Sie nutzt dabei das natürliche Lernverhalten der Pferde. So kann jedes Pferd, unabhängig von Alter und Ausbildungsstand alle Lektionen, die normalerweise vom Sattel aus gefordert werden, leicht und stressfrei erlernen. Durch kleine Ausbildungsschritte lernen die Pferde zum Lob des Trainers hinzuarbeiten. Dadurch entsteht eine neue Form der Kommunikation zwischen Ausbilder und Pferd.

    Das Ergebnis sind gelassene und doch ausdrucksvolle Pferde, denen man den Spaß an der Arbeit jederzeit ansieht. Durch die Ausbildungsmethode an der Hand. Von Karin Heß-Müller wird die Arbeit an den schweren Lektionen für routinierte Reiter deutlich vereinfacht, für schwächere Reiter müssen sie kein unerreichbarer Traum mehr bleiben.

    Inhalt

    - Gewöhnungsphase
    - Grundübungen: Einstellung erwirken im Halten, gezielte Bewegung der Hinterhand, Vorhandarbeit
    - Weiterführende Arbeit: Spanischer Schritt, Piaffe


    Karin Heß-Müller ist Pferdewirtschaftsmeisterin und Ausbilderin mit eigenem Ausbildungsbetrieb in Baden-Württemberg. Als aktive Dressurreiterin erzielte sie Siege bis zur schweren Klasse. Ab 2000 Ausbildung in der Spanischen Reitweise bei Manolo Rodriguez, Arcos de la Frontera. Der zweite Teil dieses Films erscheint im Herbst 2014 und befaßt sich mit der weiterführenden Arbeit im Sattel.

    39,90 € *
  • Ingrid Klimke

    Medium: DVD
    PAL, Filmlänge: 120 Min.
    Sprache: Deutsch

    Nirgendwo sonst kann man so ausführlich am Training einer Weltmeisterin teilhaben. Nachdem im ersten Ausbildungsjahr sichere Grundlagen geschaffen wurden, erreicht "Just Paul" im 2. Teil dieser Filmreihe das Niveau einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L.

    Die Olympiasiegerin Ingrid Klimke und ihr junges Dressurpferd Just Paul sind die Hauptdarsteller einer einmaligen Ausbildungsstudie. In ihr wird die Entwicklung der Remonte lückenlos dokumentiert. Ob bei der konzentrierten Arbeit auf dem Dressurviereck, beim flotten Galopp an der Ems, bei der Entspannung auf Weide und Paddock, während der Turnierstarts oder der ersten Schritte am langen Zügel, der Zuschauer hat immer das Gefühl direkt am Pferd zu sein. Jede Hilfe, jedes Lob und jede Korrektur wird von der Reitmeisterin während des Reitens von Sattel aus erklärt. Nirgendwo sonst kann man so ausführlich und intensiv an der qualitätsvollen Trainingsarbeit einer Weltmeisterin profitieren.


    Nachdem bei Just Paul 3 und 4-jährig (s. Just Paul - Der Weg eines Dressurpferdes Teil 1) sichere Grundlagen gelegt wurden, ist der elegante Wallach im zweiten Jahr auf dem Niveau einer Dressurpferdeprüfung der Kl. L angelangt.

    39,90 € *
  • Manolo Oliva

    Dressur mit Freude und Respekt vor dem Partner Pferd: »Working Equitation« – für alle Pferderassen geeignet · Die Faszination der ursprünglichen Arbeitsreitweise – vermittelt vom europaweit anerkannten Trainer und Ausbilder Manolo Oliva · Dressur, Trail und Rinderarbeit: Was man braucht, worauf es dabei ankommt und wie die Lektionen sinnvoll aufgebaut werden.

    Auf der Suche nach einer abwechslungsreichen Trainingsform, die sowohl Reiter als auch Pferd Spaß macht und die intensive Beziehung zwischen Mensch und Tier fördert, stößt man zwangsläufig auf die relativ junge Tunierform Working Equitation. Reiter und Pferd messen sich in den traditionellen Fähigkeiten der Rinderhirten wie die Schrittpirouette, Stopp aus dem Galopp, Pferch, einfacher Slalom und das Separieren von Rindern aus der Herde.


    In seinem Buch "Faszination Working Equitation" beschreibt Manolo Oliva die Geschichte der alten europäischen Arbeitsreitweise bis zur heutigen Tunierform, sowie fundamentale Trainingsschritte für eine erfolgreiche Dressur und Techniken der Königsklasse Rinderarbeit.


    Manolo Oliva ist ein europaweit bekannter Ausbilder und Trainer. Geboren in Jerez de la Frontera - lebt Manolo Oliva heute mit seiner Familie in Villamartin, in Andalusien. Hier liegt die Wiege der traditionellen Doma Vaquera Reiterei, welche nun die Basis seiner Reitkunst bildet. Unterrichten ist seine Berufung. Er trainiert das deutsche Nationalteam der Working Equitation und gibt europaweit Kurse.

    29,99 € *
  • 7. Auflage 2013
    144 Seiten, zahlr. Illustrationen
    148 x 210 mm

    Ausdruck von Mitverantwortung des Reiters in Feld und Wald

    Seit vielen Jahren gilt die Prüfung zum Reitpass (früher Deutscher Reitpass) als unverzichtbarer „Führerschein“ für das Ausreiten. Zu Recht!
    Dieses Buch der Reihe FN-Abzeichen vermittelt die theoretischen Kenntnisse, die ein Reiter benötigt, um im Zusammenspiel mit seinen reiterlichen Fähigkeiten optimal für Ausritte ins Gelände vorbereitet zu sein.

    Das offizielle Prüfungslehrbuch der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) ist für alle Reiter unverzichtbar und hilfreich, die sicher und gut ausgebildet ins Gelände reiten sowie sich auf die Prüfung zum Reitpass vorbereiten wollen.

    In diesem Abzeichenbuch geht es um wichtiges Grundlagenwissen zum Thema Reiten im Gelände:

    • Pferde und Reiter als Teil der Natur
    • Pferdepflege und Versorgen
    • Grundkenntnisse der Pferdehaltung
    • Ausrüstung für Reiter und Pferd
    • Grundausbildung für Reiter und Pferd
    • Gesetzliche Regelungen für den Ausritt
    • Sicherheit im Gelände
    • Besondere Geländeanforderungen unterwegs
    • Probleme, Gefahren, Verhalten bei Unfällen
    • Pferdesport im Gelände

    Der von der FN als offizielles Prüfungslehrbuch herausgegebene Band enthält nicht nur das Prüfungswissen, sondern auch alle notwendigen Hintergrundinformationen und zahlreiche Fotos, Zeichnungen und Grafiken.

    Bearbeitet von der renommierten Fachbuchautorin Isabelle von Neumann-Cosel und mit einem Vorwort von Ingrid Klimke, die seit Jahren zur Weltspitze in der Vielseitigkeitsreiterei zählt.

    9,80 € *
  • Michaela Otte-Habenicht

    Lernen leicht gemacht! Für alle, die fit sein wollen für die Prüfungen der Reitabzeichen 5 bis 1 – Offizielles Prüfungsbuch der FN nach der neuen APO 2014.

    Behandelt werden die relevanten Themen zu den Reitabzeichen in einzelnen Lerneinheiten von der Reitlehre über die Ethischen Grundsätze, Tierschutz, Pferdeverhalten und Transport, Pferdehaltung und Pferdefütterung, Gesundheit und Zucht, Unfallverhütung, Grundkenntnisse zum Turniersport und zur Organisation, Versicherungen rund ums Pferd mit Pferdekaufrecht bis hin zur Geschichte des Reitsports.

    Neu aufgenommen sind Informationen zur „Bodenarbeit“. Das Kapitel „Trainingslehre“ ist deutlich erweitert worden und befasst sich sowohl mit der Fitness des Reiters als auch mit dem Training und der funktionalen Anatomie des Pferdes.

    In übersichtlichen Lerneinheiten eingeteilt, mit vielen Fragen am Ende jedes Kapitels und den Antworten im Anhang, lässt sich dieses Buch hervorragend zum Lernen verwenden, ob alleine oder in der Gruppe. Und es ist vor allem auch für die Reitabzeichenabsolventen begleitend zum theoretischen Unterricht sehr hilfreich, wenn der Ausbilder die CD-ROM „Ausbildung rund ums Pferd“ sowie das Buch „FN-Handbuch Lehren und Lernen im Pferdesport“ verwendet.

    Ab sofort lieferbar!

    16,90 € *
  • Anne Schmatelka

    Ein geschmeidiges und gehorsames Pferd ist der Traum eines jeden Reiters. Doch wer sich mit der Ausbildung eines Pferdes befasst, der steht immer wieder vor Probleme. Welche Faktoren bei der Reitsausbildung zu beachten sind, wie man das Verhalten des eigenen Pferdes richtig deutet und warum auch der Reiter seine eigenen motorischen Fähigkeiten schulen sollte, erklärt Anne Schmatelka in ihrem Buch "Die korrekte Ausbildung des Reitpferdes

    Der Ratgeber erläutert alle gängigen Fehler in der Pferdeausbildung und bietet konkrete Lösungsstrategien an. Der Leser erfährt wie wichtig es ist auf dem Gelände zu trainieren, um dem Pferd den Umgang mit verschiedenen Bodenverhältnissen beizubringen, das Gleichgewicht des Pferdes zu schulen und es trittsicher zu machen. Die Herstellung der richtigen Rahmenbedingungen spielt dabei eine ebenso große Rolle. Die korrekte Hufstellung, der passende Sattel sowie die richtige Haltung und Fütterung des Pferdes sind maßgebliche Faktoren für eine erfolgreiche Ausbildung. Als Extra gibt es Lektionen und Übungen auf DVD mit Tipps zur korrekten Ausführung.

    Anne Schmatelka reitet von Kindesbeinen an. Inzwischen Dressur auf höchstem Niveau. Sie arbeitet freiberuflich als Verhaltenstrainerin und Coach für Führungskräfte. Zudem studiert sie Pferdepsychologie, ist versiert in allen Bereichen der Reiterei und schreibt darüber für verschiedene Medien.

    24,99 € *
  • Das unentbehrliche Nachschlagewerk für jeden, der erfolgreich züchten will.
    * Ergebnisse der Hengstleistungsprüfung
    * Turniersporterfolge
    * Zuchtwerte aus Zuchtstutenprüfungen, Stutbuchaufnahmen, Auktionssichtungen und Turniersport
    * Alle Junghengste im Bild
    * Anzahl gekörter Söhne, Töchter mit Staatsprämie, Auktionspferde
    * Erfolgreiche Nachkommen im Sport

    25,00 € *
  • Format 24 x 26 cm, 252 Seiten

    Erleben Sie das Gestüt Peterhof in einem exklusiven Bildband.
    Im Reiterjournal-Buchshop erhalten Sie ab sofort das Buch "Gestüt Peterhof". Auf 252 Seiten begleiten die Besitzer des Gestüts, Arlette Jasper-Kohl und Professor Edwin Kohl, Sie auf einem Rundgang durch das im Herbst 2011 fertiggestellte Schmuckstück im malerischen Perl-Borg. Nicht nur der Dressur- und Pferdefreund, sondern auch Architektur- und Design-Fans werden in dem hochwertigen Bildband ins Schwärmen geraten. Neben der Anlage gibt es auch viele Eindrücke der Veranstaltungen sowie der Pferde der Gestütsbesitzer. Die Texte im Buch wurden in den Sprachen Deutsch, Englisch und Russisch abgefasst. Das Buch erscheint in einem festen Leineneinband

    69,90 € *
  • Karin Heß-Müller

    Jetzt wird geritten! Was im Buch „Pferde arbeiten an der Hand“ am Boden erarbeitet wurde, wird nun im Sattel fortgesetzt. Mit diesem Buch gelingt es, die Handarbeit in schrittweise aufeinander aufbauenden Übungen durch ausschließlich reiterliche Hilfen zu ersetzen. Das Pferd lernt dabei nicht nur die schwersten Lektionen, sondern wird sich „nebenbei“ auch noch ganz auf den Reiter konzentrieren, in Ruhe und Leichtigkeit mitarbeiten und sensibel reagieren

    26,99 € *
  • Andrea Schmid

    Exaktes Reiten der Grundgangarten, Tempowechsel und Trailaufgaben sind typische Lektionen, in denen sich Westernreiter auf den Turnieren messen. Mit den in vielen Jahren erprobten Übungen der Profitrainerin Andrea Schmid kann sich jeder Reiter mit seinem Pferd die wichtigsten Manöver erarbeiten, sein Können verbessern und sein Pferd zu freudiger Mitarbeit motivieren.

    19,99 € *
  • Petra Hölzel

    Der Reitpass ist der Führerschein für jeden Reiter, der sicher und selbstständig ins Gelände reiten möchte. Mit dem theoretischen Rüstzeug und den kommentierten Praxis-Aufgaben für die Geländeprüfung wird das Bestehen der Prüfung zum Kinderspiel oder ein geplanter Ausritt optimal vorbereitet. Das bewährte Frage- und Antwortprinzip macht das Buch für Reiter, Ausbilder und Prüfer unentbehrlich. Alle Bestimmungen zur Reitpass-Prüfung nach der neuen Ausbildungsprüfungsordnung (APO) 2014. Mit bewährtem Frage- und Antwortteil, Infokästen, Extra-Tipps und Wissens-Check. Überblick über die neuen Abzeichen im Gelände.

    12,99 € *
  • Peter Pfister

    »Pferdeausbildung ist keine Hexerei, sondern das Ergebnis von systematischen Ausbildungsabläufen, Konsequenz in der Umsetzung und dem Wissen, wie ein Pferd lernt«, so Peter Pfister. In diesem Buch lüftet er das Geheimnis der feinen Kommunikation zwischen Mensch und Pferd – die Grundlage für eine wunderbare Harmonie. Im ersten Teil geht es um Grundsätzliches zur Pferdeausbildung und der Erarbeitung einer naturorientierten Partnerschaft, im zweiten um den Aufbau der »Freiheitsdressur« und im dritten um die Entwicklung von zirzensischen Lektionen. Anschaulich wie praktisch umsetzbar aufgebaut ist dieser Ratgeber der Schlüssel zur erfolgreichen Pferdeausbildung.

    29,90 € *
  • Petra Dürr/Carola Steen

    Kaltblutpferde – die gemütlichen »Dicken« – sie stehen für Tradition und Brauchtum und fast jeder kennt sie, zumindest als Arbeitspferde. In der letzten Zeit machen sie jedoch als vielseitige und beliebte Freizeitpferde auch unter dem Sattel von sich reden. Dieses Buch gibt eine Anleitung, wie Ausbildung und Training eines Kaltblüters aussehen sollte, räumt mit dem ein oder anderen Vorurteil auf und gibt außerdem wertvolle Tipps für die Haltung und den Umgang mit diesen liebenswerten Pferden.

    9,95 € *
  • Antonia Schwarzkopf

    Oftmals fristen Ponys, da sie für ihre Reiter zu klein wurden, ein tristes Leben als Beistell-Kumpel oder Weidepartner. Das muss nicht sein. Für die Erziehung und Ausbildung von Ponys sind Kenntnisse der besonderen Wesensart sowie ein konsequent an ihren Bedürfnissen orientiertes Ausbildungskonzept erforderlich. Die Autorin zeigt hier, was es bei der Arbeit zu beachten gilt und liefert eine Bandbreite an Beschäftigungsmöglichkeiten: Bodenarbeit, Scheutraining, zirzensische Lektionen, die Arbeit am langen Zügel, Kutsche fahren bis zum Handpferdereiten.

    9,95 € *
  • Jochen Biernat/Konstanze Rasch

    »Fühlt sich mein Pferd auf seinen Hufen wohl?«, diese Frage stellen sich Pferdebesitzer noch viel zu selten. Meist lassen sie erst Lahmheiten und´ Krankheitsbilder am Huf, die ihr Hufschmied oder Hufpfleger nicht mehr in den Griff bekommt, sensibel für die Hufprobleme ihrer Pferde werden. Mit diesem Ratgeber soll der engagierte Pferdebesitzer in die Lage versetzt werden, Probleme am Huf zu erkennen, bevor das Pferd offensichtlich lahmt. Anhand von Fotobeispielen aus der Praxis lernt er Belastungssituationen einzuschätzen, lernt verstehen, warum sich Hufe wie (ver)formen und erfährt u.a. was die einzelne Hufbearbeitungstechnik am Huf bewirkt.

    14,95 € *
  • Manfred Coenen/Helmut Meyer

    5., vollständig überarbeitete Auflage2014
    328S. ,54Abb. ,gebunden

    Gras, Hafer, Vitaminpulver ... Wie füttert man ein Pferd in Abhängigkeit von Rasse, Geschlecht, Alter und Nutzung so, dass es gesund und leistungsfähig bleibt?
    Unverzichtbar für Tierärzte und Pferdebesitzer: Die vollständig überarbeitete Auflage dieses Buches bietet alle Informationen über die art- und leistungsgerechte, gesundheitserhaltende und diätetische Fütterung:

    - Empfehlungen zur Rationsgestaltung z. B. bei Hochleistungspferden,
    Zuchtstuten, Fohlen oder Reitponys
    - Ernährungsbedingte Krankheiten und Diätetik
    - Energie-, Nährstoff - und Strukturstoff bedarf
    - Grundlagen der Ernährung inkl. Anatomie und Physiologie
    - Futtermittel und ihre Nährstoffgehalte

    Als einziges unabhängiges Werk zum Thema gilt der "Meyer / Coenen"
    zu Recht als Klassiker der Pferdefütterung. Jetzt im neuen Layout

    Jetzt lieferbar!

    59,99 € *
  • Henry Guillaume

    Guillaume Henry widmet sich in diesem Buch ausführlich dem Thema der Schritt- und Trabarbeit. Es gelingt ihm einen ausführlichen Rundumumschlag zu jeder der beiden Grundgangarten zu verfassen und dabei dem Leser nicht nur die jeweilige Gangart detailliert zu beschreiben, sondern auch auf gangartspezifische Probleme einzugehen. Zusätzlich geht der Autor detailliert auf das Reiten im Schritt und Trab ein. So beschreibt er unter anderem das korrekte Reiten von Richtungs- und Tempowechseln sowie das Reiten auf geraden und gebogenen Linien. Trotz des komplexen Themas gelingt es dem Autor dem Leser alles verständlich und anschaulich zu erklären. Erwähnenswert sind auch die zahlreichen Abbildungen im Buch, die dem Leser einen guten Eindruck zu den einzelnen Themengebieten vermitteln

    Aus dem Inhalt

    • Die verschiedenen Arten des Schritts/Trabs
    • Die Übergänge
    • Mögliche Probleme und Lösungsansätze
    • Vor- und Nachteile vom Schritt/Trab
    • Die häufigsten Fehler im schritt/Trab

    Voraussichtlicher Erscheinungstermin März 2014

    14,90 € *
  • Dr.Hans-Joachim Nagel

    Dieses Buch wurde in der Absicht geschrieben, die Menschen, die sich Pferden sehr verbunden fühlen, mit einer besonderen Pferderasse bekannt zu machen, dem arabischen Pferd. Araber gehören zu den ältesten Pferderassen der Welt und haben durch ihre Rolle als ?Veredler? einen einzigartigen Beitrag zur Entstehung anderer Pferderassen geleistet, dazu gehören das Englische Vollblut und der Anglo-Araber, aber auch viele Warmblut Rassen von internationaler und nationaler Bedeutung. Wie war es möglich, dass gerade dieses exotische Pferd, über Jahrhunderte hinweg gezüchtet von Nomaden und aufgewachsen in einer der ursprünglich ärmsten Gegenden dieser Welt, den Wüsten von Arabien, eine solche entscheidende Rolle übernehmen konnte? Weshalb faszinierten diese Pferde in jeder Epoche der Geschichte die kompetentesten Pferdekenner aus aller Welt? Dieses Buch erzählt die Geschichte des arabischen Pferdes, seine Herkunft, seine Selektion und auf welche Weise es seine international geschätzten Fähigkeiten erworben hat. Erfolgreiche Privatgestüte werden genauso analysiert wie einige Staatsgestüte oder engagierte Züchter mit eigenem Zuchtkonzept, deren arabische Pferde Geschichte geschrieben haben und oft auch heute noch sehr erfolgreich sind. Bei dieser Vielzahl von Zuchtkonzepten sollte es daher nicht verwundern, dass es viele verschiedene Typen der arabischen Rasse gibt. Dennoch lässt sich der Araber auf einen gemeinsamen Nenner bringen: Es sind seine besonderen charakterlichen Fähigkeiten, sein Charisma und seine Schönheit, die das arabische Pferd ausmachen. Wer aufmerksam liest, erhält auf seine Fragen viele nützliche Antworten, interessante Beispiele aus der Praxis und neue Denkansätze für die eigene Zucht. Durch die Lektüre des Buches wird verständlich, weshalb die Faszination für diese besondere Pferderasse eine Geschichte ist, die auch in Zukunft kein Ende haben wird.

    96,00 € *
  • Heidrun Hafen, Nicole Künzel

    laminierter Pappband,360 Seiten

    Zirkuslektionen bringen spannende und anspruchsvolle Abwechslung in den Pferdealltag. Außerdem fördern die Übungen die Geschmeidigkeit und die Reaktionsschnelligkeit des Pferdes. afen, Nicole Künzel

    29,95 € *
  • 12. Auflage 2014
    152 Seiten, mit zahlr. Fotos und Illustrationen
    148 x 210 mm

    "Basispass Pferdekunde" ist der erste Band der FN geprüften Sachbuchreihe "FN-Abzeichen". Der Basispass Pferdekundeist ein eigenständiges Abzeichen, dass auf alle weiteren Abzeichen im Pferdesport aufbaut.Reiten, Fahren oder Voltigieren ist nicht Gegenstand des Abzeichens. Es dreht sich alles um das Erlernen der Grundlagen im fachgerechten Umgang mit dem Pferd. Dazu gehören im Wesentlichen die Kenntnisse über die Bedürfnisse des Pferdes, dessen Haltung und Pflege. Grundlagen, die jeder Pferdefreund selbstverständlich beherrschen sollte und die ihm helfen, Pferde besser zu verstehen und sich ihnen besser verständlich zu machen.
    In der Broschüre FN-Abzeichen "Basispass Pferdekunde“ geht es um folgende wichtige Grundlagen zum Thema Pferd:

    • Pferdeverhalten, die Sprache der Pferde
    • Pferderassen, Pferdezucht
    • Fachgerechte Fütterung
    • Sicherheitsbewusster Umgang
    • Führen und Anbinden
    • Verladen und Transport
    • Putz und Pflege
    • Satteln und Trensen
    • Pferdekrankheiten
    • Pferdeschutzund Tierschutz

    Mit diesem Buch sind Sie auf der sicheren Seite!

    • Offizielles FN-Prüfungslehrbuch
      zum FN-Abzeichen „Basispass Pferdekunde“
    • FN-geprüfte Inhalte
      nach aktueller APO, LPO und WBO
    12,90 € *
  • 10. komplett überarbeitete Auflage 2014
    256 Seiten mit mehr als 300 durchgehend farbigen Illustrationen, Comics, Grafiken und Fotos
    170 x 240 mm

    Isabelle von Neumann-Cosel hat „Das Pferdebuch für junge Reiter“ komplett neu überarbeitet und aktualisiert. Das Markenzeichen ihres Pferdebuchklassikers ist die Verbindung von Praxisnähe und großer Sachkenntnis mit Witz, Wärme und Einfühlungsvermögen.

    Dieses Buch begleitet Kinder und Jugendliche bei ihrer ersten Begegnung, beim Umgang mit Pferden und beim Reitenlernen.
    Das zugrunde gelegte Wissen über Pferde und Reiten entspricht der klassischen Reitlehre und steht im Einklang mit den aktuell gültigen Lehr- und Regelwerken der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN).

    Ob Pferderassen oder Stallhaltung, Pferdepflege oder Ausrüstung, Umgang im Stall und auf der Weide oder Reitlehre, Springen lernen oder Geländereiten, die Entscheidung für ein eigenes Pferd oder erste Abzeichen und Turnierstarts – dieses Buch lässt keine Fragen offen. Es ist zudem hilfreich für die Vorbereitung auf die Prüfungen zu den FN-Reitabzeichen 10 bis 6 und die Prüfungen zum Basispass und Reitpass.

    Junge Reiter, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, werden mit all ihren kleinen und großen Problemen ernst genommen – dabei darf auch gelacht werden. Dafür sorgt schon das schlaue Pony Leo: mit seinen respektlosen Sprüchen macht es klar, wie die Reiterwelt aus dem Blickwinkel eines Pferdes aussieht.

    Achtung! Das Lesen dieses Buches kann mit dem „Pferdevirus“ infizieren. Gegen die hartnäckige, hoch ansteckende Begeisterung für Pferde ist noch kein Gegenmittel bekannt.

    Aus dem Inhalt:

    • Die ersten Schritte zu Pferde
    • Mit Pferden umgehen
    • Pferde kennen lernen
    • Vom Anfänger zum Fortgeschrittenen
    • Geländereiten
    • Springen
    • Probleme mit Pferden
    • Das eigene Pferd
    • Ausrüstung
    • Die ersten Prüfungen
    • Wenn du Fragen hast ...
    19,90 € *
  • Dr. Britta Schöffmann

    1. Auflage 2014

    ca. 176 Seiten mit vielen farbigen Fotos und Abbildungen
    190 x 250 mm

    Dieses Grundlagenwerk der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) widmet sich intensiv dem Pferd und seinen ursprünglichsten Eigenschaften und Bedürfnissen.
    Es dient der Pferdeerziehung vom Boden aus – als wichtige Basis für das Reiten, Fahren und Voltigieren – und gibt dem Menschen umfangreiches Wissen und praktische Tipps an die Hand. In diesem Lehrbuch wird der Spagat zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Verstehen und Handeln für jedermann verständlich und nachvollziehbar dargestellt.

    Damit ist es als ein Fundament für die FN-Richtlinien zu verstehen und auch Prüfungsgrundlage für die FN-Abzeichen 10 bis 5 im Pferdesport sowie für das neu geschaffene FN-Abzeichen „Bodenarbeit“.

    Das Buch, das inhaltlich aus zwei Hauptteilen besteht, entführt den Leser zunächst tief in die Welt des Pferdes, seine Geschichte, seine Verhaltensweisen, seine Sinneswahrnehmungen sowie seine Lernfähigkeit.
    Über allem steht dabei immer die Frage: Was heißt das für den Umgang und den Alltag mit dem Pferd?
    Auf diesen Erkenntnissen basiert der zweite Teil, in dem es ganz um die (geführte und seillose) Bodenarbeit geht. Richtig ausgeführt, fördert Bodenarbeit das Vertrauen und den Respekt des Pferdes gegenüber dem Menschen und damit auch die Sicherheit im Umgang mit dem Pferd in allen Bereichen.

    „Pferde verstehen – Umgang und Bodenarbeit“ ist für jeden Pferdeliebhaber ein wichtiger Leitfaden und Begleiter auf dem Weg zum 'Horseman'.

    Aus dem Inhalt:

    • Entwicklungsgeschichte des Pferdes
    • Ethologie des Pferdes
    • Sinneswahrnehmung von Pferden
    • Wie Pferde lernen
    • Kommunikation zwischen Mensch und Pferd
    • Bodenarbeit – Grundsätze, Besonderheiten, Ausbildung und Übungsbeispiele
    • Grundlagen des Longierens und Verladens
    • FN-Fortbildungsmöglichkeit Freiarbeit/seillose Bodenarbeit
    • „Prüfungswissen zusammengefasst“ am Ende jedes Kapitels

    Herausgegeber: Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) – Abteilung Ausbildung und Wissenschaft;
    Gesamtredaktion: Dr. Britta Schöffmann
    Texte: Sabine Hänel, Prof. Dr. Konstanze Krüger, Dr. Uta König von Borstel, Dr. Claudia Münch, Dr. Britta Schöffmann



    19,90 € *
  • Kathrin Roida, Christina Wunderlich

    laminierter Pappband,256 Seiten

    In einem Jahr vom Jungpferd zum verlässlichen Partner. Das immerwährende Kalendarium „Jungpferdeerziehung“ bietet allen Pferdefreunden einen übersichtlichen Taschenkalender und gleichzeitig einen praxisnahen Leitfaden zur Erziehung von Jungpferden.

    Die erfahrenen Autorinnen zeigen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Jungpferd mit Ruhe und Konsequenz zu einem verlässlichen Partner erziehen - damit sowohl Mensch als auch Tier später tagtäglich Freude an der gemeinsamen Arbeit haben. Zahlreiche Fotos veranschaulichen den Ausbildungsweg

    19,95 € *
  • Dipl.-Ing.agr.Dr.Theo Schneider

    In der praktischen Taxation von Pferden stößt man immer wieder an Grenzen der Anwendbarkeit des Vergleichswertverfahrens. Dies zeigt sich insbesondere dann, wenn für den spezifischen Verwendungszweck des zu bewertenden Pferdes keine oder nicht genügend Vergleichspreise zur Verfügung stehen. Oft kann der betreffende Teilmarkt nicht sicher zugeteilt werden, da Verkehrswerte sich durch wandelnde Rahmenbedingungen im Zeitablauf verändern und die Einflüsse der einzelnen Wertkriterien nicht exakt ermittelt werden können. Mindestens 10-15 vergleichbare und möglichst tatsächlich realisierte Kaufpreise sollten als aktuelle Datenbasis zur Verfügung stehen, um den Verkehrswert im gewöhnlichen Geschäftsverkehr und in Abgrenzung zum „subjektiven Wert“ bzw. zum „Affektionswert“, den ein einzelner der Sache beimisst, über das Vergleichswertverfahren objektiv zu ermitteln.
    Mit dem Praxisbeispiel zeigt der Gutachter auf, wie die Auswahl des Wertansatzes mit Hilfe anerkannter Instrumente im Taxationswesen angegangen werden kann. Dabei spielt die Auseinandersetzung mit den Unsicherheiten der jeweiligen Wertfindung eine zentrale Rolle.
    Ausgangspunkt war ein Rechtsstreit, der vor dem Landgericht Darmstadt ausgetragen wurde. Die Ausführungen umfassen das Obergutachten, Einreden der Parteien nebst Stellungnahmen und das abschließende Urteil bezüglich der hier behandelten Fragestellung sowie die Bestätigung durch das Oberlandesgericht Frankfurt/M. Im Gutachten sind einige Aspekte nachträglich noch pointierter herausgearbeitet worden.

    28,00 € *
  • Manuel Jorge de Oliveira

    laminierter Pappband,160 Seiten

    Fesselnd, inspirierend und authentisch: Für den berühmten Stierkampfreiter Manuel Jorge de Oliveira ist eine gute Verbindung zum Pferd lebenswichtig. Seine Reitphilosophie folgt keiner Methode, sondern ist geleitet von Spiritualität. So bringt er uns das Reiten als Weg in eine andere Dimension nahe.

    29,95 € *
  • Viviane Theby

    Einband: broschiert
    Seitenzahl: 160
    Abbildungen: 165 Farbbilder & 22 Zeichnungen
    Format: 170mm x 240mm

    In diesem Buch stellt Viviane Theby, Tierärztin mit Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie und eine der international führenden Clicker-Trainerinnen, die speziellen gymnastizierenden Übungen als Vorbereitung auf das Reiten vor. Der Clicker ist ein gut geeignetes Hilfsmittel für diese Arbeit, weil man damit ganz gezielt einzelne Muskelgruppen ansprechen kann. So kann man dem Pferd verständliche Vorschläge für Bewegungsabläufe machen. Das fördert nicht nur die Verständigung mit dem Pferd, sondern es werden Probleme vermieden, die beim Reiten häufig auftreten, wie z.B. das Pferd geht durch, ist steif, bis hin zum Buckeln u.v.a.m.

    19,95 € *
  • Karen Uecker

    Einband: broschiert
    Seitenzahl: 96
    Abbildungen: 71 Farbbilder
    Format: 170mm x 210mm

    Ein sicherer, kooperierender Hund und ein selbstbewusstes, gelassenes Pferd sind die besten Garanten für harmonische Ausritte zu dritt und ein stressfreies Miteinander im Stall. Wie Hund und Pferd anhand einzelner und gemeinsamer Übungen vorbereitet werden können, zeigt dieses Buch. Typische Fehler und schwierige Situationen können von vorneherein vermieden werden. Über pauschale Erziehungstipps hinausgehend, werden die Wurzel problematischen Verhaltens aufgezeigt sowie strukturierte, leicht nachvollziehbare, effektive und nachhaltige Lösungswege vorgestellt. Karen Uecker bildet seit vielen Jahren Pferde und Hunde aus.

    9,95 € *
  • Ute Lockert/ Ulrike Rieder

    NEU nach APO 2014 und aktueller LPO und WBO!

    Voltigieren ist die harmonische Zusammenarbeit von Pferd, Longenführer und Voltigierern. Der Erwerb von Voltigierab-zeichen ist eine große Motivation für jeden Voltigierer, im Breiten- und Leistungssport. Die verschiedenen Abzeichenstufen belegen den individuellen Lernfortschritt und Leistungsstand eines Voltigierers und bieten die Möglichkeit, sich außerhalb des Turniersports neue Ziele zu setzen und die eigene Leistung weiter zu verbessern. Zudem sind einige Voltigierabzeichen Voraussetzung für die Teilnahme an bestimmten Bereichen des Turniersports oder für die Zulassung zu Trainer- und Richterprüfungen.
    Mit der 4. Auflage dieses Buches aus der Reihe FN-Abzeichen – aktuell nach der neuen APO 2014 – erhalten Voltigierer, Ausbilder und Richter ein aktualisiertes Buch zur optimalen Vorbereitung auf die Prüfung für alle Abzeichen im Voltigiersport. Als offizielles Prüfungslehrbuch der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) vermittelt es ein fundiertes Basiswissen über das Voltigieren, die verschiedenen Abzeichen, sowie den „Basispass Pferdekunde“.
    Die Autorinnen Ute Lockert und Ulrike Rieder verfügen über große Erfahrungen als Ausbilderinnen und Richterinnen im Voltigiersport und garantieren für eine sorgfältige Bearbeitung des Lernstoffes. Es ist ihnen gelungen, ein Prüfungslehrbuch zu schaffen, das in leicht verständlicher Weise die Abzeichenstruktur im deutschen Voltigiersport mit den wichtigsten Inhalten deutlich macht. Dabei wurde es verstanden, komplexe Sachverhalte so zu vereinfachen, dass sie dem Lernenden schnell zugänglich sind.
    Neben der eigenen körperlichen Fitness und der Voltigierpraxis sind Kenntnisse über die Pferdekunde und den richtigen Umgang mit dem Pferd wichtige Voraussetzungen. Für die Voltigierer ist dieses Buch im Frage- und Antwortstil eine große Lernhilfe zur optimalen Vorbereitung auf die praktische und die theoretische Prüfung der verschiedenen Voltigierabzeichen. Es vermittelt das notwendige Wissen über das Pferd, ohne dass die Voltigierpraxis und die Voltigierlehre zu kurz kommen. Auch Ausbilder, Prüfer und Veranstalter können von den Hilfestellungen für die Organisation und Durchführung von Abzeichenprüfungen profitieren. Es erleichtert den Ausbildern die Vermittlung des Lernstoffes und gibt ihnen viele wichtige Hinweise zur Vorbereitung ihrer Prüfungskandidaten. Den Prüfern bietet es eine große Auswahl an Prüfungsfragen und -antworten. Veranstalter finden wertvolle organisatorische Hilfen zum Ablauf einer Abzeichenprüfung.

    Dieses kompetente Lehr- und Lernwerk mit Blick auf den Erwerb eines Voltigierabzeichens sollte in keinem Bücherregal fehlen!

    16,90 € *
  • Jutta von Grone

    Einband: broschiert
    Seitenzahl: 144
    Abbildungen: 100 Farbbilder & 18 Zeichnungen
    Format: 170mm x 210mm

    Das Kompendium »Die Pferdeweide« enthält in Text und Bild die Grundlagen jeder zeitgemäßen, verhaltensgerechten Pferdehaltung. Sowohl Sportpferde als auch Freizeitpferde profitieren von einer erfolgreichen, ökologisch motivierten Weidepraxis. Jutta von Grone gibt in diesem Buch ihren reichen Erfahrungsschatz wieder. Schwerpunkte sind bewährte Praxistipps zur Weidehaltung und zur Kompostwirtschaft. Diese Neuausgabe wurde durch den Hippologen Ingolf Bender, langjährig befreundeter Fachkollege der Autorin, aktualisiert. Ein kompaktes, gut verständliches Sachbuch für Laien und Profis!




    19,95 € *
  • Claus Teslau

    Einband: broschiert
    Seitenzahl: 144
    Abbildungen: 3 s/w Bilder & 183 Farbbilder & 34 Zeichnungen
    Format: 170mm x 240mm

    Jack Meaghers Massagetechnik wurde speziell für Sport- und Freizeitpferde entwickelt. Ziel ist es, muskuläre Verspannungen zu finden und mit manueller Massage zu beseitigen. Der bekannte Pferde-Physiotherapeut Claus Teslau bietet hier auch medizinisch nicht versierten Lesern einen Überblick über die Haupteinsatzgebiete, nennt Möglichkeiten und Behandlungstechniken. Anhand von Bildern und Muskelskizzen erläutert er alle Stresspunkte sowie deren Lage und Aufgabe, so dass der Leser sein Pferd entsprechend behandeln kann, mit dem Ziel, dessen Beweglichkeit zu fördern und somit sein Wohlbefinden zu verbessern.

    19,95 € *
  • Julia Kohl

    Einband: broschiert
    Seitenzahl: 192
    Abbildungen: 93 Farbbilder & 70 Zeichnungen
    Format: 170mm x 240mm

    Um sein Pferd in der täglichen Arbeit sinnvoll und abwechslungsreich gymnastizieren zu können, hat die erfahrene Reitlehrerin Julia Kohl 65 pfiffige Übungen in Wort und Bild zusammengestellt, die für mehr Abwechslung und Spaß in der Reitbahn sorgen. Ganz unabhängig von der Spezialdisziplin, in der der interessierte Reiter unterwegs ist. Die in der Praxis erprobten Übungsreihen decken sowohl verschiedene Trainingsschwerpunkte als auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ab; teilweise werden Pylonen und Bodenstangen bzw. Cavalettis integriert. Eine ideenreiche Trainingsgestaltung bringt Freude und Motivation.

    19,95 € *
  • Medium: DVD
    PAL, Filmlänge: 58 Min., Bonus: Geräusch-CD zum Üben
    Sprache: Deutsch

    Uta Gräf und Friederike Heidenhof

    Für den Erfolg auf Turnieren und das harmonische Reiten zu Hause, ist es wichtig, dass ein Pferd auch in außergewöhnlichen Situationen gelassen und aufmerksam bleibt. Wie sie als Turnierprofis ihre Pferde auf Außenreize vorbereiten, damit aus einer kleinen Störung keine große Krise wird, zeigt Uta Gräf gemeinsam mit ihrem Mann Stefan Schneider, inkl. Bonus: Geräusch-CD zum Üben, z.B. Applaus.

    39,90 € *
  • 96 Seiten
    78Farbfotos
    Broschur
    170 x 213 mm (LxB)
    1. Auflage 2014

    Gillian Higgins

    Die Erfolgsautorin Gillian Higgins beschreibt auf ihre gewohnt anschauliche Art die besten Boden-Übungen zur Gymnastizierung und zum Muskelaufbau des Pferdes. So bleibt der Pferderücken gesund und locker. Mit klar strukturiertem Seitenaufbau, prägnanten Texten und Fotos zu jedem Übungsschritt sowie anatomische Übersichten von Skelett und Muskulatur.

    Erscheinungstermin Juli 2014

    16,99 € *
  • 128 Seiten, Format 17 x 24 cm; ca. 80 farbige Abbildungen; Softcover

    Katharina Möller

    Losgelassenheit ist eine Grundvoraussetzung für gesunderhaltendes Reiten und sinnvolle Gymnastizierung. Doch gerade dieses wichtige Element geht im Alltag allzu häufig verloren. Dieses Buch erklärt, von was die Losgelassenheit in der Praxis abhängt und wie man sie erzielen, verbessern, erhalten und wiederherstellen kann. Hauptaugenmerk liegt auf praktischen Anleitungen für die lösende Arbeit, wobei unterschiedliche Reiter- und Pferdetypen mit ihren jeweiligen Vorlieben berücksichtigt. werden. Das Buch verfolgt einen klassischen Ansatz, ist dabei aber nicht auf eine bestimmte Reitweise festgelegt. Vielmehr soll eine Brücke von der Losgelassenheit in der deutschen Reitlehre zu der Vorstellung von der Leichtheit in der französischen/iberischen Reitweise geschlagen werden. Dabei wird die große Bedeutung unterstrichen, die die mentale Verfassung, die Zufriedenheit und die freiwillige Mitarbeit des Pferdes in dieser Hinsicht haben.

    Die zahlreichen Übungen erfährt der Leser, wie genau er diese nutzen kann und worauf bei der Hilfengebung und Kombination zu achten ist, damit sich die Losgelassenheit einstellt. Dabei lernt der Leser zu deuten, ob und wann er sich auf sondern helfen ihm auch ein besseres Gefühl dafür zu entwickeln, ob und inwieweit sein Pferd sich auf dem Weg zur Losgelassenheit befindet.

    Aus dem Inhalt

    • Über die Losgelassenheit (Definition, Bedeutung, Auswirkungen von Fütterung und Haltung)
    • Lösende Übungen für jedes Pferd/reiter-Paar (Übungen für Schritt, Trab und Galopp, aus denen man je nach Vorlieben und Pferdetyp schöpfen kann)
    • Tipps aus der Praxis
    • Die Mitte finden – Wie die Losgelassenheit mit dem Gleichgewicht zusammenhängt

    Die Autorin

    Katharina Möller ist FN-Trainerin A Leistungssport und hat sich der klassischen Reitlehre verschrieben. Zu ihren Ausbildern zählen unter anderen Michael Putz und Anja Beran. Besonders wichtig sind ihr ein pferdegerechter Umgang sowie die Förderung von Harmonie und einer feinen Kommunikation zwischen Reiter und Pferd. Sie betreibt den Ausbildungsstall „An den Hofstätten“ im thüringischen Dielsdorf und gibt deutschlandweit Kurse. Sie hat bereits ein Buch im Cadmos-Verlag veröffentlicht, ein weiteres erscheint im Frühjahr 2014. Außerdem schreibt sie für diverse Pferdezeitschriften und hat eine DVD zum Thema Jungpferdeausbildung produziert und veröffentlicht.

    19,95 € *
  • 176 Seiten, Format 17 x 24 cm; ca. 90 farbige Abbildungen; Hardcover

    Dr.Thomas Ritter

    Langzügelarbeit liegt im Trend. Dabei ist die Methode, Pferde unterstützend zur Arbeit im Sattel vom Boden aus auszubilden, Jahrhunderte alt. Die alten Meister wussten genau um ihren positiven Einfluss: Das Pferd verbessert sich unter dem Sattel als direktes Resultat der Arbeit am Langen Zügel und umgekehrt.

    Der Grund: Der Ausbilder kann ihm bestimmte Dinge am Langen Zügel besser erklären als im Sattel. Analog dazu verbessert sich der Reiter im Sattel als direktes Resultat der Langzügelarbeit und umgekehrt, da er am Langen Zügel das sehen kann, was er unter dem Sattel fühlt. Am Langen Zügel hinter dem Pferd gehend, gewinnt man einen optischen Eindruck von Rücken und Hinterhand, Biegung und Gleichgewicht. Gleichzeitig fühlt man den ganzen Pferdekörper in der Hand. Sitzt man wieder auf dem Pferd, kann man dem Gefühl in Sitz, Schenkel und Zügel das optische Bild zuordnen, das man am Langen Zügel gewonnen hat. Auf diese Weise befruchten sich beide Arbeitsweisen gegenseitig und der Reiter entwickelt eine vollständigere und zugleich differenziertere Fühlpalette.
    Doch diese Art des Trainings für Pferd und Reiter ist anspruchsvoll. Dr. Thomas Ritter, der sich seit über dreißig Jahren mit der klassischen Langzügelarbeit beschäftigt und zahlreiche Pferde bis zu Lektionen der Hohen Schule ausbildete, erklärt in seinem Buch genau, worauf es ankommt, welche Stolperfallen auf Einsteiger lauern und wie Reiter Schritt für Schritt die Arbeit am Langen Zügel perfektionieren können. Ein Praxisbuch, das jederzeit griffbereit auf der Bande liegen sollte. Dann klappt es mit der Langzügelarbeit – vom einfachen Übergang bis hin zur Levade.

    Aus dem Inhalt

    • Einleitung: Warum Langzügelarbeit?
    • Ausrüstung des Pferdes
    • Ausrüstung des Reiters
    • Hilfen
      • Position des Reiters
      • Stimme
      • Gerte
      • Zügel
    • Wie fängt man an?
    • Von klassischer Handarbeit zum Langzügel
    • Häufige Fehler
    • Erste Schritte: Wendungen, gerade Linien ohne Anlehnung an die Bande, Tempiwechsel
    • Vom Handwechsel bis hin zu höchsten Lektionen – bis zur Levade

    Der Autor
    Neben seiner erfolgreichen Teilnahme im Turniersport bis zur höchsten Klasse bildete Dr. Thomas Ritter bereits zahlreiche Reiter und Pferde bis zur hohen Schule aus. Er beschäftigt sich insbesondere mit dem Zusammenhang zwischen Haltung, Gleichgewicht und Muskulatur sowie dem Einfluss, den die Dressurlektionen auf Muskelgruppen ausüben. In der Arbeit an der Hand, am langen Zügel sowie der Doppellongenarbeit und der Arbeit zwischen den Pilaren verfügt er über jahrelange Erfahrung. Seine Lehrmeister waren unter anderem Dorothee Baumann-Pellny, Thomas Faltejsek sowie Egon von Neindorff.

    29,95 € *
  • 80 Seiten, Format 17 x 24 cm; ca. 50 farbige Abbildungen; Klappenbroschur

    Guillaume Henry

    Guillaume Henry widmet sich in diesem Buch ausführlich dem Thema Versammlung. Es gelingt ihm einen ausführlichen Rundumumschlag zu diesem Thema zu verfassen und dabei dem Leser nicht nur das Konzept und die Erarbeitung der Versammlung zu beschreiben, sondern den Leser auch durch kleine Einführungen in die Biomechanik des Pferdes auf viele Irrtümer in Bezug dazu Aufmerksam zu machen. Trotz des komplexen Themas gelingt es dem Autor dem Leser das Thema verständlich zu machen. Dies ist sicherlich zum einen durch die vielen Abbildungen bedingt und hat zum anderen mit dem französischen Einfluss zu tun, welcher schwer verständliche technische Ausdrücke mit Verhaltens-Beschreibungen ersetzt.

    Aus dem Inhalt

    • Die Versammlung
    • An die Hand reiten
    • Fehlerhafte Versammlung

    Der Autor
    Guillaume Henry ist Reitausbilder und erhielt seine Ausbildung in Saumur. Als Dressurreiter ist er Autor von mehreren Büchern über die Reittechnik und einer Vielzahl von Artikeln zu technischen und historischen Aspekten der Reiterei. Als Fachredakteur in Sachen Reiten teilt er seine Zeit auf zwischen dem Schreiben und der täglichen praktischen Arbeit im Sattel.

    14,95 € *
  • 96 Seiten, Format 17 x 24 cm; ca. 50 farbige Abbildungen; Softcover

    Karin Tillisch

    Wie verhalte ich mich, wenn mein Pferd an der Hand oder unter dem Sattel scheut? Wie kann ich ihm in Ausnahmesituationen Sicherheit geben? Karin Tillisch beschreibt in diesem Buch den Weg zum gelassenen Pferd und zu einer vertrauensvollen Partnerschaft. Durch Vertrauensarbeit und Anti-Schreck-Training gelingt es Step by Step, die Ängste des Pferdes zu bewältigen. Das gilt zum Beispiel für die Angst vor Berührung und vor Gegenständen ebenso wie für die Angst beim Reiten oder im Gelände. Wer kennt nicht die stressigen Situationen beim Verladen, auf Turnieren, aber auch beim Stallwechsel? Für diese und viele andere Situationen hält das Buch wertvolle Tipps bereit und erklärt, wie es überhaupt zu diesen Ängsten kommt. Daraus leitet sich auch ab, dass viele Probleme gar nicht erst entstehen, wenn wir das Selbstvertrauen des Pferdes stärken und ihm neue Umweltreize im Spiel näherbringen. Die Autorin zeigt mit zahlreichen Übungen, wie das Pferd Mut lernen kann. Aber auch Haltung, Umgang und die eigene Verfassung tragen u.a. dazu bei, wie gelassen ein Pferd ist.

    Aus dem Inhalt

    • Wie haben Pferde Angst?
    • Arten der Angstbewältigung: Imitation und Kumpelpferd, aktive und passive Angstbewältigung
    • Angst vor Berührung, vor Gegenständen, Angst alleine zu sein und beim Reiten
    • Probleme bei Veränderungen und Ausnahmesituationen, z.B. Stallwechsel, Turnier, Verladen
    • Selbstvertrauen aufbauen: Mut kann man lernen!
    • Der Präventivschlag

    Die Autorin

    Karin Tillisch ist seit über 15 Jahren als Pferdefachjournalistin und Autorin international tätig und veröffentlichte zahlreiche Bücher auch außerhalb Europas. Mit ihren Pferden Shadow und Starlight ist sie gern gesehener Gast auf großen Messen und Shows. Neben dem von ihr entwickeltem „Pegasus System“ (ein Ausbildungssystem für vielseitig orientierte Freizeitreiter) bietet Karin Tillisch als momentan wohl einzige Trainerin in Europa Seminare und Vorführungen zum Thema Persischer Pferdetanz an.

    14,95 € *

Angebote

ArtNr.: 283

29,80 €

5,00 € *

ArtNr.: 877

5,95 €

4,99 € *

ArtNr.: 9

24,80 €

14,90 € *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten