Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Autorengemeinschaft Pferdewissen

Ellen Kienzle, Christina Pankratz, Annette Zeyner

Kompendium zur Rationsberechnung beim Pferd

Kompendium zur Rationsberechnung beim Pferd

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Normaler Preis $30.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $30.00 USD
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet

Renommierte Wissenschaftlerinnen von den Universitäten München und Halle -Wittenberg  mit einem klaren Arbeitsschwerpunkt zum Thema Pferdefütterung haben dieses Kompendium herausgebracht, das wesentlich dazu beiträgt, die Wissenschaft in die Praxis umzusetzen. Diese tägliche Praxis kennen sie als Pferdebesitzerinnen und aktive Reiterinnen selbst. Zielgruppen des Werkes sind Personen mit einem Grundwissen in der Tierernährung und praktischer Erfahrung in der Pferdefütterung sowie Studierende einschlägiger Fächer.

Inhalte

  • Wichtige Informationen zur Einschätzung des individuellen Pferdes, z.B. zur Beurteilung des Ernährungs- und Trainingszustandes, des Stoffwechseltyps und der Arbeit, auch mit elektronischen und doch einfachen Methoden. Das Vorgehen zur realistischen Gewichtsschätzung wird beschrieben und es werden Vergleichsdaten zum Gewicht gleich großer Pferde ähnlichen Typs angeboten.
  • Bei den Futtermitteln sind aktuelle Daten zum Grundfutter eingestellt, die die Folgen von Klimaveränderungen und Änderungen in der Wirtschaftsweise (Düngeeinschränkungen, Naturschutz) berücksichtigen.
  • Eine aktualisierte Gleichung, mit der der Energiegehalt vor allem für proteinreiche Futtermittel wesentlich präziser eingeschätzt werden kann. Besonders hervorzuheben ist, dass die Proteinbewertung auf der Stufe der praecaecal verdaulichen Aminosäuren bzw. des praecaecal verdaulichen Rohproteins beim Bedarf und in den Futtertabellen umgesetzt ist.
  • Diese Tabellen sind besonders wertvoll. Sie weisen den Bedarf für Energie, Protein, Mineralstoffe und Spurenelemente von Reitpferden, Zuchtpferden und wachsenden Pferden in verschiedenen Stadien sehr detailliert aus.
  • Bisherige Lücken werden geschlossen. So gibt es erstmals  eine Empfehlung zur Bedarfsableitung für arbeitende Pferde und zur Proteinbewertung von Mischfuttermitteln. So wird es möglich, die mittlerweile regelmäßig auftretenden Mängel zu erkennen und sinnvoll zu korrigieren.
  • Weitere praktische Hinweise gibt es zur Schätzung der Grundfutteraufnahme bei fehlenden Angaben, zur Plausibilitätskontrolle der Ration, zur Überprüfung des Trainingszustandes, zur Schätzung von Schweißmengen und individuellem Salzbedarf.
  • Entscheidungshilfen, ob Analysen des Futters notwendig sind oder nicht werden ebenfalls angeboten.

Damit liefert das Kompendium wichtiges Handwerkszeug sowohl zur Ermittlung des Bedarfes als auch zur Kontrolle des Fütterungserfolges.

Vollständige Details anzeigen