Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Matthaes Medien

Reiterjournal Heft 05/2021

Reiterjournal Heft 05/2021

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Normaler Preis $2.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $2.00 USD
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet

Thema des Monats: Der Run auf die Startplätze

Wie aus dem Nichts kam im vergangenen Jahr das Corona-Virus über die Welt und veränderte aller Leben. Auch der Reitsport war betroffen. Startplätze wurden zur Mangelware. Nun gilt es, Lösungen für die neue Saison zu finden. Aber gibt es die? ie Sorge um eine zweite „verlorene“ Saison ist groß. Deswegen sind wir mit Ihnen, unseren Lesern, ins Gespräch gegangen und haben versucht, Ihre Situation zu erfassen, gefragt, was Ihnen Probleme macht, und mit dem Landesverband und der Deutschen Reiterlichen Vereinigung gesprochen, ob einige dieser Missstände in Zukunft kein Thema mehr sein dürften. Oder ob keine Aussicht auf Besserung besteht.

Blickpunkt: Der perfekte Parcours

Die Turniersaison geht wieder los, Pacourschefs sind nun wieder höchst gefragt. Landauf, landab entstehen nun wieder Wochenende für Wochenende Parcours mit ganz eigenem Charme. Doch was ist eigentlich wichtig beim Parcoursbau? Wie sieht der perfekte Parcours aus und welche Ziele setzt sich ein Parcourschef eigentlich? Wir haben mit den namhaften Parcourchefs Frank Rothenberger, Christa Jung, Phil Schmauder und Georg Reichl über Linienführung, Farbgebung, Schwierigkeitsgrad und Zielsetzung gesprochen. Was dabei heraus kam, lesenswert!

Tiermedizin:  Die periodische Augenentzündung

Vor allem die schleichende Form der Periodischen Augenentzündung ist tückisch. Unbemerkt und unbehandelt zerstört sie Strukturen im Auge und führt zur Erblindung. Die letzte Möglichkeit ist dann oft die Entfernung des Auges. Die wiederkehrende Entzündung der Gefäßhaut im Auge tritt entweder in Schüben auf oder sie verschlechtert sich schleichend. „Dann ist sie besonders tückisch“, sagt Fachtierärztin Dr. Veronika Klein. „Unbemerkt und unbehandelt zerstört sie nämlich Strukturen im Auge und führt zur Erblindung.“ Die Entzündung kann einseitig, aber auch beidseitig auftreten. „Wenn bereits ein Auge entzündet ist, liegt das Risiko, dass das andere Auge auch erkrankt, bei 30 bis 35 Prozent“, so Dr. Klein. Damit stellt die Periodische Augenentzündung weltweit die häufigste Ursache für die Erblindung von Pferden dar. Wir klären Sie über die heimtückische Krankheit auf.

Zucht: Wie die Pandemie die Zucht beeinflusst

Im Gespräch mit Norbert Freistedt, Geschäftsführer des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg, wird deutlich, dass die Bilanz für das Jahres 2020 aus der Zuchtperspektive insgesamt trotz weltweiter Krise positiv ausfällt. Die Bedeckungszahlen waren gut, die Nachfrage an Pferden ist deutlich gestiegen. Online- und Hybridauktionen sind derzeit deutlich auf dem Vormarsch und bieten neue Chancen – auch nach der Krise will man weiter daran festhalten. Eine Zwischenbilanz…

Richtig Reiten mit Dorothee Schneider: Passage und Piaffe

Dorothee Schneider gehört fraglos zu den besten Dressurausbilderinnen der Welt. In London bei den Olympischen Spielen gehörte sie erstmals zur Deutsche Equipe. Seitdem ist sie aus der ersten Reihe nicht mehr wegzudenken. Die Einzel-Vize-Europameisterin von Rotterdam 2019 bildet ein Grand Prix-Pferd nach dem anderen aus. Wir haben ihr beim Training über die Schulter geschaut und verfolgt, wie sie an Piaffen und Passagen arbeitet – den entscheidenden Lektionen im Grand Prix-Sport.

Einzelausgabe 6,40 € incl.Porto

Abo-Bestellung bitte unter www.reiterjournal.com

 

Vollständige Details anzeigen